Monat: Oktober 2014

Vegan Hiking

Hallo Veganfreunde,

dieses Jahr gab es bisher noch nicht viele Tage, an denen man hätte wandern gehen können z.B. in den Münchner Hausbergen. Entweder musste ich arbeiten oder das Wetter war einfach schlecht.

Nun hoffe ich auf einen schönen milden Herbst ohne viel Regen und dass sich mein neuer Deuter Wanderrucksack doch noch in die freie Natur raustrauen kann! Beim Wandern verbrennen wir natürlich je nach Höhenlagen und Strecke einiges an Kalorien und Proteine sind auch nicht schlecht, um uns fit zu halten. Da man aber auf einigen Hütten als Veganer durchaus verloren sein kann, (da die Speisen oft abgezählt sind und der Beilagenkartoffelsalat sich nicht allein verkaufen lässt) sind wir an dieser Stelle auf uns allein gestellt… Was jedoch überhaupt kein Problem ist.

imageBeautiful nature

Beim Wandern mag ich’s auch am liebsten traditionell- eine Brotzeit muss mit! Am einfachsten ist es, wenn man sich ein paar Scheiben Brot einpackt und ein Gläschen veganen Aufstrich mitnimmt- die müssen vor Öffnung ja nicht gekühlt werden und sind meistens eh in einem Zug weg, zumindest wenn ich in die Berge gehe 🙂

image

Brotzeit…

image

…with a view!

Nüsse dürfen bei mir  ebenfalls nicht fehlen. Hierfür eignet sich Studentenfutter oder Ihr legt Euch selber einen Mix aus z.B. Cashews, Paranüssen Walnüssen und Mandeln  an. Wer es verträgt (anders als ich mit meiner Fruktose-Intoleranz) nimmt sich bei der Gelegenheit auch noch ein paar Trockenfrüchte mit (sind leichter, da das ganze Wasser schon weg ist und Zucker enthalten sie auch viel. Der liefert gute Energie).

image

Datteln, Cranberrys, Bananen, Apfelchips liefern schnelle Energie

Wer nach einem Tag wandern dann aber eben doch Lust auf warmes Essen kann sich generell zu 70% sicher sein, dass es oft Pommes auf der hütte gibt (hierzu einfach bei der Planung mal auf die Homepage schauen, oder einfach anrufen- oft können die Wirte noch veganes Essen einplanen, wenn sie wissen, dass jemand mit einem Extrawunsch kommt).

image image

Diese Aussichten machen hungrig 🙂

image

These views…

Wer eine Tour mit Übernachtung (evtl. auch unabhängig im Zelt) plant, nimmt soch am besten noch eine Portion Müsli mit. Die Haferflocken oder das Müsli Eurer Wahl einfach im Zipbeutel abpacken und eine kleine 250-Ml Packung Pflanzenmilch mit in den Rucksack packen. Nehmt euch hierzu am besten eine leichte Alu-Tasse mit die Ihr Euch an den Rucksack hängen könnt- da habt ihr ein Geschirr für alles und spart Platz.

image

Pflaster, Zeckenzange, Wundspray etc. dürfen natürlich auch nicht fehlen :-)//

Strips, tick tweezers, wound spray etc. are also necessary for a safe hiking tour 🙂

Die kleinen Milchpackungen eignen sich auch für den Proteinshake zwischendurch- einfach das Puder schon in Euren Shaker geben und wenn benötigt mit der Milch anrühren (das ist das tolle an den meisten veganen Sachen-sie müssen bis zur Öffnung nicht gekühlt werden!). Frucht- und Proteinriege, sind zur Not natürlich auch super.

image

Die Tipps habe ich auch schon oft an meine omnivoren Freunde weitergegeben- die wandern mittlerweile oft vegan weil es vom Aufwand unkomlizierter sei – wer hätte das gedacht 🙂

Wasser darf natürlich nicht fehlen und dafür braucht man Platz und Freigewicht. Ihr solltet immer Wasser auf Vorrat mitnehmen (zusätzlich mind. 1/2 Liter je nach Strecke) denn es kann immer etwas passieren…

Dear vegan friends,

there wasn’t much time this year to go hiking for me. Till now! I really hope that October brings us sunny days to enjoy the mountains and the beautiful views all over bavaria and around the world.

When I go hiking i need much energy and that means much to eat! 🙂

image(1)Eibsee at Garmisch (Bavaria) in Germany

Sometimes you could get lost in real traditional bavarian ,restaurant‘ and so I have to put my thing with me. That’s ok. Good for us that lots of our vegan stuff doesn’t have to be freezed all the time and we could also have a great brotzeit. So I allways bring carotts with me, a bread and a vegan spread.

I also like nuts and dried fruit- I mix my own nut snack with vashews, walnuts, almonds and hazelnuts. So I get my protein :-)) The good thing bout dried fruit is, you don’t have to carry that much weight with you.

imageDon’t forget to rest.

But if you want to have a warm dinner you could ask for fries- most of them are vegan at a bavarian wirtshaus. Or you call them before you go to your trip so they could do an arrangement. If you want to do a 2-3day trip you should bring your cereals with you. I allways pack them into a zipbag and take some little 250ml plant milk with me.

Proteinbars and -shakes are good as well and you could use your small plant milk packages for them. Just fill your shaker with the powder and mix it whenever you want to or need it..

Guess what- most of my omnivore friends hike ,vegan‘ now bc it’s much easier…

I wish all of you a great hiking season.

xoxo,

alex

image

Advertisements