Essen

Einfach aber genial: Nudelauflauf // noodle veggie bowl- fast but furious :-)

Hallo Veganfreunde,

ich bin ein großer Fan der einfachen Küche- das bedeutet, ich mag es gerne, zu variieren, Sachen beliebig austauschen zu können und wenn das Gericht einfach in der Zubereitung ist.

Dieses Rezept schmeckt genial, kann nach jeweiligem Gusto abgeändert werden und ist supereasy in der Handhabung. Just how I like it 🙂

Ihr benötigt (für zwei Personen):

  • 100-150 g gekochte und abgeschreckte Nudeln (Spirelli, Penne oder Rigatoni- was Ihr eben daheim habt oder besonders gerne mögt)
  • eine kleine Schüsse selbstgemachten Käseschmelz (Rezept dazu findet Ihr hier: http://apfelvegetarier.blogspot.de/2012/03/genialer-veganer-kase-schmelz-selbest.html)
  • ca. 150 g Kichererbsen (ich empfehle die fertigen aus dem Glas, da die trockenen aus der Packung schon einen Tag vorher zubereitet werden müssen)
  • eine große handvoll Broccoli
  • eine halbe Zucchini
  • zwei Karotten
  • eine Dose Mais
  • eine gute handvoll Prinzessbohnen
  • und alles, was Ihr sonst gerne im Auflauf habt (Blumenkohl, Tomaten, Paprika, andere Hülsenfrüchte, etc.)

IMG_1580

Zubereitung:

Die abgeschreckten Nudeln in eine Auflaufform geben. Die gesamten anderen Zutaten am besten noch kurz in einem Topf mit Soja- oder Hafercuisine anbraten und in die Auflaufform dazugeben. Zuletzt den Schmelzkäse über den Auflauf geben und ab damit in den Ofen. Ich lasse den Auflauf immer bei 180-200° bei Umluft ca. 20Min. im Ofen schmoren. Der Auflauf ist fertig, wenn der Käse gut eingetrocknet ist und schon die ein oder andere braun Stelle aufweist.

IMG_1586

IMG_1591

An Guad’n und schreibt mir, wie Ihr das Rezept gefunden habt. Falls was übrig bleibt, könnt Ihr den Auflauf ganz einfach einfrieren und habt so noch länger was davon. Aber bei dem leckeren Essen bleibt selten was über 🙂

Ihr freue mich auf Euer Feedback.

Schmackhafte Grüße,

Alex

// 

Hi there vegan friends,

I allways enjoy the simple things of life and so do I when it comes to cooking.

You’ll find a very simple and fast noodle-recipe…

All you need is…:

Put the veggies in a pan with soy or haver cuisine and let them cook together a few minutes. Then put everything in a casserole and the cheese on top.  Here we go- in the oven. 180-200 degree celsius and about 20 min.. Your dinner is ready when the cheese turns brown. 

enjoy… Xoxo,

Alex

Advertisements

Vegane Eissorten in der verrücktesten Eisdiele südlich des Weißwurschtäquators

Hallo Veganfreunde,

auch vor meiner „Vegan-Entscheidung“ habe ich es geliebt, die verrückten Eissorten meines Lieblingseismachers Matthias in der Amalienstraße 77 im Herzen Schwabings zu testen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau die Eissorten, die man sich im Leben nicht erträumen lässt, umzusetzen und die Leute mit seiner Kreativität in seinen Bann zu ziehen! Wer denkt, es handelt sich hier um Magie, liegt genau richtig. Wenn man durch die Pforte der verrückten Eisdiele geschritten ist, entkommt man dem Zauber nicht mehr. Schon die quietschbunte Einrichtung und der große Mann mit dem schwarzen Hut hinter der Theke haben einen besonderen Charme, der die Menschen im Sommer nicht selten dazu hinreißen lässt, in einer meterlangen Schlange vor dem Laden in der Hitze zu warten.

Was tut man nicht alles, um seinen Nichtgeburtstag zu feiern?!

_P3C1721

Eissorten wie das gute alte Radler und der Paulaner Spezi sind noch sehr zivilisierte Sorten. Weiter geht es dann schon mit eher experimentellen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel der Zimtrone (Zimt + Zitrone) oder dem Himbeerchampagnereis (sehr zu empfehlen!). Aber richtig abgefahren wird es, wenn Matthias tonnenweise Spinat in die Eismaschine pumt oder sogar Gulasch zu Eis verwandelt- für alle nichtveganen Leser, versteht sich. 🙂

Allerdings wird man nicht selten von dem Geschmack überrascht- und zwar positiv. Als ich das Spinateis damals probiert habe, habe ich mich auf Einiges gefasst gemacht. Jedoch nicht, dass es mir so gut geschmeckt hat und ich drauf und dran war, einfach noch eine Kugel davon zu bestellen!

dvem bier

Für alle Veganer gibt es hierbei eine richtig gute Nachricht: viele Sorten sind vegan, sogar das Schokoeis! Man muss nur das nette Team fragen und schon zählen sie einem eine Bandbreite von tollen Sorten auf, die wir ohne schlechtes Gewissen naschen können! Das findet auch der Vegan-Guide Münchens erwähnenswert und nimmt Matthias demnächst darin auf. Meinerseits ist das ein Grund zur Freude, dass ich nach wie vor die tollen Kreationen testen darf und mich im Sommer auf mein Lieblingseis verlassen kann und zwar tier- und menschenfreundlich 🙂

Das die Inhaltsstoffe von bester Qualität sind, ist Ehrensache.

Zusätzlich muss das Team des Eismachers ebenso lobend erwähnt werden, wie er selber. Die Mitarbeiter sind immer gut gelaunt mit einem lustigen Spruch auf den Lippen und machen den Besuch im Schlaraffenland zu einem ganz besonderen Erlebnis!

_P3C1607

Das Team steht montags-samstags von 11:30-22:00

sonn- und feiertags von 12:30-22:00 zur Verfügung.

 

Auf bald, beim verrückten Eismacher! 🙂

 

Quellen: http://www.dvem.de