herzhaft

Einfach aber genial: Nudelauflauf // noodle veggie bowl- fast but furious :-)

Hallo Veganfreunde,

ich bin ein großer Fan der einfachen Küche- das bedeutet, ich mag es gerne, zu variieren, Sachen beliebig austauschen zu können und wenn das Gericht einfach in der Zubereitung ist.

Dieses Rezept schmeckt genial, kann nach jeweiligem Gusto abgeändert werden und ist supereasy in der Handhabung. Just how I like it 🙂

Ihr benötigt (für zwei Personen):

  • 100-150 g gekochte und abgeschreckte Nudeln (Spirelli, Penne oder Rigatoni- was Ihr eben daheim habt oder besonders gerne mögt)
  • eine kleine Schüsse selbstgemachten Käseschmelz (Rezept dazu findet Ihr hier: http://apfelvegetarier.blogspot.de/2012/03/genialer-veganer-kase-schmelz-selbest.html)
  • ca. 150 g Kichererbsen (ich empfehle die fertigen aus dem Glas, da die trockenen aus der Packung schon einen Tag vorher zubereitet werden müssen)
  • eine große handvoll Broccoli
  • eine halbe Zucchini
  • zwei Karotten
  • eine Dose Mais
  • eine gute handvoll Prinzessbohnen
  • und alles, was Ihr sonst gerne im Auflauf habt (Blumenkohl, Tomaten, Paprika, andere Hülsenfrüchte, etc.)

IMG_1580

Zubereitung:

Die abgeschreckten Nudeln in eine Auflaufform geben. Die gesamten anderen Zutaten am besten noch kurz in einem Topf mit Soja- oder Hafercuisine anbraten und in die Auflaufform dazugeben. Zuletzt den Schmelzkäse über den Auflauf geben und ab damit in den Ofen. Ich lasse den Auflauf immer bei 180-200° bei Umluft ca. 20Min. im Ofen schmoren. Der Auflauf ist fertig, wenn der Käse gut eingetrocknet ist und schon die ein oder andere braun Stelle aufweist.

IMG_1586

IMG_1591

An Guad’n und schreibt mir, wie Ihr das Rezept gefunden habt. Falls was übrig bleibt, könnt Ihr den Auflauf ganz einfach einfrieren und habt so noch länger was davon. Aber bei dem leckeren Essen bleibt selten was über 🙂

Ihr freue mich auf Euer Feedback.

Schmackhafte Grüße,

Alex

// 

Hi there vegan friends,

I allways enjoy the simple things of life and so do I when it comes to cooking.

You’ll find a very simple and fast noodle-recipe…

All you need is…:

Put the veggies in a pan with soy or haver cuisine and let them cook together a few minutes. Then put everything in a casserole and the cheese on top.  Here we go- in the oven. 180-200 degree celsius and about 20 min.. Your dinner is ready when the cheese turns brown. 

enjoy… Xoxo,

Alex

Advertisements

Avocado meets cucumber- a delicious combination

Hallo Veganfreunde,

 

ich hatte mal wieder viel zu tun und habe dabei doch glatt vergessen, für einen gefüllten Vorratsschrank zu sorgen… Mein Bauch hat geknurrt und ich konnte nicht mehr bis zum nächsten veganen Imbiss in der Stadt warten. Alles was ich noch hatte waren zwei Scheiben selbstgemachtes Brot, eine Avocado und eine Minigurke.

 

Ihr benötigt:

  • Brot und Pflanzenmargarine (z.B. Alsan)
  • eine Avocado
  • eine Minigurke
  • Gewürze Eurer Wahl (ich habe ein Cajun Seasoning Gewürz von meiner letzten Südstaatentour durch New Orleans benutzt)

 

Zubereitung:

Zerdrückt die Avocado, schneidet die Gurke auf und mischt beides zu einer Art Brei zusammen. Gebt Eure Gewürze dazu und streicht die Masse auf Euer Margarinebrot. Hört sich unspektakulär an? Auf dem Brot schmeckt das Ganze aber sehr lecker, gesünderes Fett könnt ihr nicht zu Euch nehmen und Ihr seid erst mal satt- also wenn das keine Gründe sind für den Gurken-Avocado-Snack??!!! 🙂

IMG_1552

Wie schmeckt’s Euch?

 

Liebe Grüße,

Alex