schnell

Einfach aber genial: Nudelauflauf // noodle veggie bowl- fast but furious :-)

Hallo Veganfreunde,

ich bin ein großer Fan der einfachen Küche- das bedeutet, ich mag es gerne, zu variieren, Sachen beliebig austauschen zu können und wenn das Gericht einfach in der Zubereitung ist.

Dieses Rezept schmeckt genial, kann nach jeweiligem Gusto abgeändert werden und ist supereasy in der Handhabung. Just how I like it 🙂

Ihr benötigt (für zwei Personen):

  • 100-150 g gekochte und abgeschreckte Nudeln (Spirelli, Penne oder Rigatoni- was Ihr eben daheim habt oder besonders gerne mögt)
  • eine kleine Schüsse selbstgemachten Käseschmelz (Rezept dazu findet Ihr hier: http://apfelvegetarier.blogspot.de/2012/03/genialer-veganer-kase-schmelz-selbest.html)
  • ca. 150 g Kichererbsen (ich empfehle die fertigen aus dem Glas, da die trockenen aus der Packung schon einen Tag vorher zubereitet werden müssen)
  • eine große handvoll Broccoli
  • eine halbe Zucchini
  • zwei Karotten
  • eine Dose Mais
  • eine gute handvoll Prinzessbohnen
  • und alles, was Ihr sonst gerne im Auflauf habt (Blumenkohl, Tomaten, Paprika, andere Hülsenfrüchte, etc.)

IMG_1580

Zubereitung:

Die abgeschreckten Nudeln in eine Auflaufform geben. Die gesamten anderen Zutaten am besten noch kurz in einem Topf mit Soja- oder Hafercuisine anbraten und in die Auflaufform dazugeben. Zuletzt den Schmelzkäse über den Auflauf geben und ab damit in den Ofen. Ich lasse den Auflauf immer bei 180-200° bei Umluft ca. 20Min. im Ofen schmoren. Der Auflauf ist fertig, wenn der Käse gut eingetrocknet ist und schon die ein oder andere braun Stelle aufweist.

IMG_1586

IMG_1591

An Guad’n und schreibt mir, wie Ihr das Rezept gefunden habt. Falls was übrig bleibt, könnt Ihr den Auflauf ganz einfach einfrieren und habt so noch länger was davon. Aber bei dem leckeren Essen bleibt selten was über 🙂

Ihr freue mich auf Euer Feedback.

Schmackhafte Grüße,

Alex

// 

Hi there vegan friends,

I allways enjoy the simple things of life and so do I when it comes to cooking.

You’ll find a very simple and fast noodle-recipe…

All you need is…:

Put the veggies in a pan with soy or haver cuisine and let them cook together a few minutes. Then put everything in a casserole and the cheese on top.  Here we go- in the oven. 180-200 degree celsius and about 20 min.. Your dinner is ready when the cheese turns brown. 

enjoy… Xoxo,

Alex

Banana Mama – Power Smoothie

Hallo Veganfreunde,

 

wenn Ihr das lest, bin ich schon auf den Weg nach Thailand, genauer gesagt nach Khao Lak an einen Traumstrand. Um Euch auch ein bisschen Urlaubsfeeling zu verschaffen, gibt es heute einen tollen bananigen Power Smoothie. Ich hatte noch zwei Bananen über, die ich nicht einfrieren wollte und habe daraus dann einfach alles in den Mixer geworfen, was mir gerade in den Sinn gekommen ist. Dieses Mal werde ich Euch neben den Zutatetn schreiben, warum sie so toll sind und welche Nährstoffe sie liefern. Here we go.

Ihr benötigt:

  • 2 reife Bananen: enthalten viel Kalium und Magnesium, ebenso produzieren die Kohlehydrate in Bananen Serotonin, das dem Gehirn sagt: ,sei gut drauf‘ Bananen sind also auch Gute-Laune-Macher und deshalb genau das Richtige am Morgen 🙂 Zusätzlich sorgen Bananen für eine reibungslose Verdauung, echte Allrounder eben.
  • 1 handvoll Cashew Kerne: Diese liefern Eisen und Magnesium, was gut für die Knochen ist.
  • 1 TL geschälte Hanfsamen (z.B. erhältlich bei Alnatura von Davert): reich an Eisen und Magnesium, Vitamin E und B1, Omega-3-Fettsäuren.
  • ca. 150-200 ml Pflanzenmilch Eurer Wahl (ich nahm Vanille-Soja-Milch, da ich finde, dass sie super zu Bananen passt!)
  • 1 Pürierstab, Behälter

 

So geht’s:

Werft alles in den Mixbehälter und mixt die Zutaten schön durch. Am Schluss noch ein paar Hanfsamen als Deko auf den Smoothie geben- fertig. Ich finde das Ergebnis super lecker! Habt einen ganz tollen Tag und einen super Start ins Wochenende.

 

IMG_1849

Hey there,

 

I’m on my way to my vacation-trip to Thailand, Khao Lak and I wanted you to feel a little bit wanderlust as well. So i decided to do a banana power smoothie this morning and put everything in the mixer I wanted right now. I hope you enjoy this simple but very intense smoothie.

What you need:

  • 2 ripe bananas: they are rich of magnesium, which is good for your bones. They also produce serotonin, which tells your brain to feel good 😉
  • 1 handful of cashews: they got a lot of nutrients like magnesium as well and iron.
  • 1 tablespoon peeled hempseeds: rich of vitamin b1, vitamin e and omega-3-fatty acids.
  • about 150-200 ml vanilla soy milk, or your own favorite plant milk
  • a mixer

How to:

Put everything in the mixer and blend it well. It’s done 🙂 Enjoy your great smoothie and have a great day.

xoxo Alex

Im Fenchelschlafrock eingebettetes Gemüse // Fennel filled with various vegetables

Hi Veganfreunde,

da ich Fenchel wahnsinnig gern mag, aber nie selber damit gekocht habe, musste sich etwas in meiner Küche geändert werden! Ich bin auf ein Fenchelrezept gestoßen, dass ich Euch nicht vorenthalten kann. Es ist mal wieder sehr einfach in der Vorbereitung, dafür aber umso leckerer als fertiges Gericht.

Ihr benötigt (für 2 Personen):

  • 2 Fenchelknollen
  • Gemüse Eurer Wahl (ich habe Paprika, Zucchini, Minigurken, Karotten und Champignons verwendet)
  • Räuchertofu (für diejenigen, die kein Tofu essen: einfach weglassen, kein Problem!)
  • etwas vegane Bolognese (ich nehme seit Jahren die von Gefro- unvergleichbar gut!!!)
  • etwas Rosmarin als Deko 🙂

 

  • fürden Schmelz“käse“: Hefeflocken, mittelscharfer Senf, Mehl, Alsan
  • eine Auflaufform
  • einen Topf/Wok und einen kleinen Topf für den Schmelz

IMG_1752

Zubereitung:

Zuerst wird der Fenchel geputzt und gewaschen. Trennt die äußeren 2 Fenchel“blätter“ von der Knolle ab und blanchiert diese ca. 5 Min. in kochenden Wasser und schreckt sie danach mit eiskaltem Wasser ab. Dann wird das Gemüse (inklusive Restfenchel) und der Tofu gehackt und samt Bolo im Wok angebraten und damit schließlich der Fenchel gefüllt. Alles zusammen in die Auflaufform geben.

Der Schmelz: (supergeniales Rezept von http://apfelvegetarier.blogspot.de/search?q=k%C3%A4seschmelz )

Packt den fertigen Schmelz zusammen mit dem Rosmarin einfach auf die fertig gefüllten Fenchelblätter drauf und schiebt das Ganze dann bei 180° für ca. 20 Min. in den Ofen.

 

IMG_1758

An Guad’n….

 

English Version:

I’m really into fennel- but never cooked a dish with it by myself. So I thought that I have to change something. I found a pretty simple recipe in the internet and was surprised. It’s so yummy, I couldn’t get enough.

What you need:

  • 2 fennel
  • vegetables of your choice (I used paprica, zucchini, mini cucumber, carrots, mushrooms)
  • smoked tofu (if you don’t like tofu- just leave it out)
  • vegan bolognese sauce (I use the sauce from Gefro, a german company which uses only biological ingredients, no preservatives, etc.)
  • for the vegan cheese: yeast flakes (I buy them from NATURANA), mustard, wheat, and vegan butter (Alsan)
  • a casserole dish, a small casserole and a wok
  • just a few rosemary leaves for decoration

 

Preparing:

First pull the outter two segments of the fennel bulbs away and blanch them for 5 min. in water, after that put them in icecold water. Chop the left fennel in small peaces and put them with the vegetables and the tofu into the wok. Just roast the veggies with the bolognese.Preheat the oven to 180 degrees.

Put the fennel in the casserole, fill it with the veggies and put cheese and the rosemary on it.

How to make vegan cheese by yourself?: http://apfelvegetarier.blogspot.de/2012/03/genialer-veganer-kase-schmelz-selbest.html

Put the casserole for 20 min. into the oven.

IMG_1759

Enjoy…